Papierstau im Drucker rasch beheben (auch ohne Papier) und in Zukunft vermeiden: Mögliche Ursachen und deren Behebung!

Was tun bei Papierstau im Drucker? Diese Frage stellt sich gefühlt immer dann, wenn die Zeit knapp und das Stresslevel sowieso schon hoch ist. Um Ihren Adrenalinpegel im Zaum zu halten und Ihre Nerven zu schonen, haben wir Ihnen in diesem Beitrag die wichtigsten Ursachen für einen Papierstau (sogar falls sich kein Papier im Gerät befindet) aufgeführt. Sowie natürlich wie Sie diesen schnell beheben - und noch wichtiger - in Zukunft vermeiden! Dabei bieten wir Ihnen sowohl allgemeine Lösungsansätze als ebenso spezielle für einige der beliebtesten Druckermodelle der großen Hersteller Canon, Epson, HP, Brother, Lexmark, Kyocera und Samsung. Sowie natürlich für beide üblichen Drucksysteme - Laserdrucker und Tintenstrahldrucker.

Lesen Sie sich bitte zuerst die allgemeine Anleitung unter 1 a durch bevor Sie zum Kapitel mit der Anleitung Ihres persönlichen Druckermodells springen. In dieser haben wir Ihnen nämlich verschiedene wichtige und allgemeingültige Punkte aufgeführt, welche es bei der Behebung eines Papierstaus zu beachten gibt. Und auf welche, wir in den speziellen Anleitungen für die einzelnen Druckermodelle nicht jedes Mal aufs Neue eingehen.

Falls das Problem nach der Entfernung der eingeklemmten Blätter weiter bestehen sollte, dann gehen Sie die in diesem Beitrag aufgeführten möglichen Ursachen für einen Papierstau durch und arbeiten sie ab. In der Regel sollte eine von diesen auch die Ursache sein, warum Ihr Drucker einen Papierstau anzeigt, obwohl keiner da ist. Oder nach einem ebensolchen nicht mehr druckt. Genauso sollten Sie sich die möglichen Ursachen eines Papierstaus in einem Drucker durchlesen, um einen solchen in Zukunft zu vermeiden.

Was ist ein Papierstau beim Drucker? Bei einem Papierstau wird das Druckerpapier nicht richtig durch die Druckerwalzen gezogen, wodurch es stecken bleibt und der Druckauftrag nicht ordnungsgemäß zu Ende geführt werden kann. Ein Papierstau kann verschiedene Ursachen haben. Zum Glück für den Anwender - Sie - lassen sich diese in der Regel ohne größere Schwierigkeiten beheben.


Vergleich zwischen Laserdrucker und Tintenstrahldrucker


Inhaltsverzeichnis

  1. Was tun bei Papierstau? So beheben Sie das Problem!
    1. Allgemeine Anleitung: Wie bekommen Sie einen Papierstau weg?
    2. Wie den Papierstau bei einem Canon-Pixma-Drucker entfernen
    3. Hilfe bei Papierstau in einem HP-Officejet-Tintenstrahldrucker.
    4. Was tun bei einem Papierstau in einem HP-Laserjet-Drucker?
    5. Was tun bei einem Papierstau in einem Brother-MFC-Tintenstrahldrucker?
    6. Was tun bei einem Papierstau in einem Brother-HL-Laserdrucker?
    7. Was tun bei einem Papierstau in einem Epson-WF-Tintenstrahldrucker?
    8. Was tun bei einem Papierstau in einem Samsung-Laserdrucker (z. B. CLP oder CLX)?
    9. Was tun bei einem Papierstau in einem Lexmark-Drucker?
    10. Was tun bei einem Papierstau in einem Kyocera-Drucker?
  2. Ihr Drucker meldet einen Papierstau ohne Papier?
  3. Die häufigsten Ursachen für einen (immer wieder auftretenden) Papierstau - und deren Behebung:
    1. Die Verwendung von unpassendem Druckerpapier.
    2. Das Papier wurde nicht korrekt in die Kassette eingelegt.
    3. Verstaubte Walzen oder Fremdkörper im Drucker.
    4. Spezifische Ursachen für einen Papierstau bei einem Laserdrucker.
    5. Spezifische Ursachen für einen Papierstau bei einem Tintenstrahldrucker.



1. Was tun bei Papierstau? So beheben Sie das Problem!  (nach oben)

1 a) Allgemeine Anleitung: Wie bekommen Sie einen Papierstau weg?  (nach oben)

Wenn ein Blatt im Drucker feststeckt, dann gehen Sie wie folgt vor:

  1. Betätigen Sie die Stop-Taste (falls vorhanden) des Druckers und schalten Sie ihn danach aus.
  2. Trennen Sie den Drucker vom Stromnetz.
  3. Warten Sie ein paar Minuten, damit der Drucker sich abkühlen kann (Vorsicht Verbrennungsgefahr!).
  4. Öffnen Sie die dafür vorgesehenen Klappen am Gerät (beschrieben im Druckerhandbuch).
  5. Entfernen Sie das festgeklemmte Papier vorsichtig ohne es zu zerreißen vollständig. Gehen Sie hierbei besonders behutsam vor, damit keine empfindlichen Geräteteile beschädigt werden.
  6. Verwenden Sie zum Entfernen des Papiers keine spitzen Gegenstände.
  7. Falls beim Herausziehen des Druckerpapiers kleinere Stücke und Fetzen im Geräteinneren verbleiben sollten, entfernen Sie diese mit einer stumpfen Pinzette.
  8. Untersuchen Sie das Innere des Druckers - und hierbei vor allem die Druckerwalzen - auf Fremdkörper, welche den Druckvorgang ebenso stören könnten.
  9. Schließen Sie alle Klappen des Druckers.
  10. Haben Sie den Papierstau entfernt, können Sie den Drucker wieder mit dem Strom verbinden und einschalten.
  11. Entfernen Sie eventuell noch vorhandene Druckaufträge aus der Warteschleife, um ungehindert weiterdrucken zu können.

Wichtig: Verwenden Sie das infolge eines Papierstaus aus dem Drucker entfernte Papier danach nicht wieder. Auch falls es (nur) leicht zerknittert aussieht, riskieren Sie auf diese Art und Weise innerhalb kürzester Zeit den nächsten fehlerhaften Druckvorgang aufgrund von feststeckendem Druckerpapier.

1 b) Papierstau bei einem Canon-Pixma-Drucker entfernen:  (nach oben)

Bei den Canon-Tintenstrahldruckern der Pixma-Serie (wie z. B. dem Canon MG4250, MG5350, MG5500, MG5550, MG5650, MG5750, MG6850 oder dem MX300) gibt es zwei grundsätzliche Vorgehensweisen in Abhängigkeit davon, ob das Gerät mit einer hinteren Abdeckung ausgestattet ist oder nicht. In der Folge finden Sie die Anleitung für beide Gerätetypen - zuerst die für Geräte mit und danach für jene ohne:


  1. Versuchen Sie nicht die eingeklemmten Blätter einfach mit Gewalt aus der Vorderseite Ihres Canon Pixma zu ziehen. Damit würden Sie die Transportwalzen gegen ihre Laufrichtung bewegen, was diese - oder auch die an dieser Stelle eingesetzten Sensoren - beschädigen könnte. Bzw. mit großer Wahrscheinlichkeit tut.
  2. Betätigen Sie zuerst die Stop-Taste, um den Druckauftrag anzuhalten. Im Anschluss schalten Sie das Gerät aus und stecken es ab.
  3. Drehen Sie Ihren Pixma-Drucker nun um (sodass Sie die Rückseite sehen) und stellen ihn seitlich auf, wie Sie das im folgenden Bild sehen können.

  1. Öffnen Sie nun die Serviceklappe an der Rückseite und entfernen Sie vorsichtig das Blatt (oder die Blätter), welche das ordnungsgemäße Funktionieren des Gerätes verhindern.
  2. Überprüfen Sie danach, ob sich Fremdkörper im Einzug oder den Gummirollen befinden. Oder ob eventuell Teile bzw. Federn verbogen, abgebrochen oder lose sind. Sowohl Fremdkörper als auch Beschädigungen an der Mechanik des Druckers können die Ursache für einen Papierstau sein. Vor allem, falls dieser regelmäßig auftritt.
  3. Falls soweit alles in Ordnung ist, schließen Sie die Abdeckung und stellen Sie Ihren Drucker wieder in seiner vorgesehenen Position auf.
  4. Danach können Sie ihn einstecken und einschalten. Löschen Sie alle Druckaufträge aus der Warteschlange und starten Sie diese neu.

Falls Ihr Pixma-Drucker keine Klappe auf der Rückseite besitzt, dann gehen Sie wie folgt vor:

  1. Heben Sie das Bedienfeld an und öffnen Sie es bis zum Anschlag / Einrasten.
  2. Falls sich das gestaute Papier unter dem Druckkopfhalter mit den Tintenpatronen befindet, schieben Sie diesen zuerst auf die Seite. Ergreifen Sie ihn dazu mit den Fingern fest links und rechts, um ihn in weiterer Folge auf eine der beiden Seiten zu schieben. Auf welche spielt dabei keinerlei Rolle.
  3. Ziehen Sie das Papier anschließend langsam und vorsichtig (optimalerweise in einem Winkel von 45 Grad) aus den Einzugsrollen.
  4. Schließen Sie danach das Bedienfeld wieder. Dadurch werden alle Druckaufträge gelöscht und Sie müssen diese neue starten.

Hier günstig Canon-Druckerpatronen kaufen


1 c) Hilfe bei Papierstau in einem HP-Officejet-Tintenstrahldrucker:  (nach oben)

Bei den HP-Tintenstrahldruckern der Officejet-Serie (wie z. B. den HP Officejet 6950) können Sie eingeklemmte Blätter entweder über die automatische Dokumentenzuführung (ADF) oder die Rückseite des Geräts entfernen. Im Folgenden finden Sie die Anleitungen für beide Varianten:


Beheben des Staus in der automatischen Dokumentenzuführung (ADF):

  1. Entfernen Sie alles Papier aus der Papierzufuhr.
  2. Stoppen Sie den Druckvorgang (Stop-Taste), schalten Sie den Drucker aus und trennen Sie ihn von der Stromzufuhr.
  3. Heben Sie die Abdeckung der automatischen Dokumentenzuführung (ADF) an.
  4. Ziehen Sie das Papier vorsichtig zwischen den Walzen heraus.
  5. Falls sich zwischen den Walzen kein Papier befindet, heben Sie den ADF-Mechanismus an.
  6. Überprüfen Sie den ADF-Mechanismus auf eingeklemmtes Papier.
  7. Senken Sie den ADF-Mechanismus vorsichtig ab.
  8. Schließen Sie die Abdeckung der ADF.

Beheben des Staus über die Rückseite des Officejet-Druckers:

  1. Stoppen Sie den Druckvorgang (Stop-Taste), schalten Sie das Gerät aus und stecken Sie das Stromkabel ab.
  2. Entfernen Sie die hintere Zugangsklappe. Drücken Sie auf die Arretierung auf der linken Seite der Klappe, um sie freizugeben. Ziehen Sie sie anschließend vom Gerät weg, um sie zu entfernen.
  3. Ziehen Sie das Papier vorsichtig zwischen den Walzen heraus.
  4. Bringen Sie die hintere Zugangsklappe wieder an und drücken Sie sie vorsichtig hinein, bis sie einrastet.
  5. Starten Sie den Druckauftrag neu.

Hier günstig HP-Druckerpatronen kaufen


Falls Ihr HP-Officejet-Drucker trotz der Entfernung des eingeklemmten Blattes immer noch einen Papierstau anzeigt, der einfach nicht weggeht, dann hilft in der Regel die Reinigung der Walzen. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Schalten Sie das Gerät aus und stecken Sie das Stromkabel ab.
  2. Entfernen Sie die hintere Zugangsklappe. Drücken Sie auf die Arretierung auf der linken Seite der hinteren Zugangsklappe und ziehen Sie die Klappe dann vom Gerät weg. ODER. Heben Sie die Abdeckung der automatischen Dokumentenzuführung (ADF) an.
  3. Feuchten Sie ein sauberes, fusselfreies Tuch leicht mit destilliertem Wasser an und wischen Sie vorsichtig die Papierwalzen ab.
  4. Drehen Sie die Walzen beim Reinigen mit den Fingern, um sie rundherum von Schmutz und Ablagerungen zu befreien.
  5. Warten Sie, bis die Walzen wieder vollständig trocken sind.
  6. Bringen Sie die hintere Zugangsklappe wieder an und drücken Sie sie vorsichtig hinein, bis sie einrastet. ODER. Schließen Sie die Abdeckung der ADF.

In diesem Video sehen Sie auch noch einmal eine ausführliche Anleitung zur Behebung eines Papierstaus bei einem HP-Officejet-Drucker:



1 d) Was tun bei einem Papierstau in einem HP-Laserjet-Drucker:  (nach oben)

Falls sich der Papierstau im Zufuhrfach, Prioritätszufuhrfach oder Ausgabefach befindet, dann fassen Sie die betroffenen Blätter einfach mit beiden Händen links und rechts und ziehen sie langsam sowie vorsichtig aus dem Einzug. Falls sich Papier im Innenleben Ihres HP-Laserdruckers verklemmt haben sollte, dann gehen Sie wie folgt vor, um es zu entfernen:

  1. Schalten Sie den Drucker aus und stecken Sie das Stromkabel ab.
  2. Lassen Sie ihn danach für 15 Minuten abkühlen.
  3. Öffnen Sie die Klappe zur Tonerkartusche und entnehmen Sie diese. Verkanten Sie sie dabei nicht und halten Sie sie auch nicht schräg, damit kein Toner aus der Patrone rieselt.
  4. Entfernen Sie gestautes Papier vorsichtig und langsam aus dem Druckerinneren.
  5. Schließen Sie den Drucker wieder.

Falls Sie alle eingeklemmten Blätter aus dem Drucker entfernt haben und die Fehlermeldung Papierstau weiterhin besteht, setzen Sie den Drucker zurück:

  1. Schalten Sie den Drucker ein, falls er nicht bereits eingeschalten ist.
  2. Warten Sie, bis der Drucker sich im Bereitschaftsmodus befindet und keine Geräusche mehr verursacht, bevor Sie fortfahren.
  3. Ziehen Sie bei eingeschaltetem Drucker das Netzkabel von der Rückseite des Druckers ab.
  4. Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose.
  5. Warten Sie mindestens 60 Sekunden.
  6. Schließen Sie das Netzkabel wieder an die Steckdose an.
  7. Schließen Sie das Netzkabel wieder an der Rückseite des Druckers an.
  8. Schalten Sie den Drucker ein, falls er sich nicht automatisch einschält.
  9. Warten Sie, bis der Drucker sich im Ruhezustand befindet und keine Geräusche mehr verursacht, bevor Sie fortfahren.

Hier günstig HP-Toner kaufen


1 e) Was tun bei einem Papierstau in einem Brother-MFC-Tintenstrahldrucker:  (nach oben)

Falls Ihr Brother-Tintenstrahldrucker aus der MFC-Serie (wie z. B. der Brother MFC-J5910DW) einen Papierstau anzeigt, dann gehen Sie wie folgt vor, um diesen zu lösen:

  1. Schalten Sie den Drucker aus und stecken Sie das Stromkabel ab.
  2. Falls das Papier noch im Einzug steckengeblieben ist, dann entnehmen Sie die Papierkassette / das Papierfach ziehen die verklemmten Blätter einfach vorsichtig mit beiden Händen wieder heraus.
  3. Falls dies nicht der Fall sein sollte und der Papierstau weiter im Geräteinneren verursacht wurde, dann versuchen Sie ihn nicht über die Vorderseite des Geräts zu beheben. Sprich das Papier nach vorne herauszuziehen. Damit könnten Sie die Mechanik und / oder Elektronik des Transportsystems beschädigen.
  4. Stattdessen öffnen Sie die Klappe an der Rückseite des Druckers, um Zugang zu dem eingeklemmten Druckerpapier zu erhalten.
  5. Falls dies ebenso wenig möglich sein sollte, öffnen Sie in einem ersten Schritt die obere Abdeckung Ihres Tintenstrahldruckers. Und danach in einem zweiten die darunter verborgene zweite Abdeckung, welche Ihnen Zugang zum Innersten des Geräts gewährt.
  6. Sobald Sie alles Papier aus Ihrem Brother-Drucker entfernt haben, können Sie das Gerät wieder schließen, mit dem Strom verbinden und einschalten.
  7. Starten Sie den Druckauftrag neu.


Hier günstig Brother-Tintenpatronen kaufen


1 f) Was tun bei einem Papierstau in einem Brother-HL-Laserdrucker:  (nach oben)

Falls Ihr Brother-Laserdrucker aus der HL-Serie (wie z. B. der Brother HL-5350DN) einen Papierstau anzeigt, dann gehen Sie wie folgt vor, um diesen zu lösen:

  1. Schalten Sie den Drucker aus und stecken Sie das Stromkabel ab.
  2. Lassen Sie ihn danach für 15 Minuten abkühlen.
  3. Öffnen Sie die Klappe zur Tonerkartusche und entnehmen Sie diese. Verkanten Sie sie dabei nicht und halten Sie sie auch nicht schräg, damit kein Toner aus der Patrone rieselt.
  4. Falls das Blatt in der Tonerpatrone stecken sollte, dann ziehen Sie dieses vorsichtig heraus, bevor Sie die Kassette komplett aus dem Drucker entfernen.
  5. Jetzt die Papierkassette ebenso vorsichtig herausziehen. Ein Teil des Blattes schaut unten aus dem Einzug heraus und kann nun ohne großen Widerstand nach oben herausgezogen werden.
  6. Setzen Sie die Tonerkassette nun wieder ein und verschließen alle Abdeckungen.
  7. Stecken Sie den Drucker wieder an, schalten ihn ein und starten den Druckauftrag neu.

Hier günstig Brother-Toner kaufen


1 g) Was tun bei einem Papierstau in einem Epson-WF-Tintenstrahldrucker:  (nach oben)

Falls Ihr Epson-Tintenstrahldrucker aus der WF-Serie (wie z. B. die Epson WF-2540 und WF-3620 Drucker) einen Papierstau anzeigt, dann gehen Sie wie folgt vor, um diesen zu lösen:

  1. Brechen Sie den Druckauftrag ab.
  2. Schalten Sie den Drucker aus und stecken Sie das Stromkabel ab.
  3. Öffnen Sie die Scannereinheit / obere Abdeckung.
  4. Entfernen Sie sämtliches Papier von der Öffnung, einschließlich aller Papierschnipsel.
  5. Die Haken an der Abdeckung hinten im Inneren des Geräts zusammendrücken und die Abdeckung abnehmen.
  6. Entfernen Sie sämtliches Papier aus dem Druckerinneren, einschließlich zerrissener Stücke.
  7. Bringen Sie die Abdeckung wieder an und schließen Sie anschließend die Scannereinheit / obere Abdeckung.
  8. Öffnen Sie nun die Abdeckung an der Rückseite Ihres Epson-Workforce-Druckers.
  9. Entnehmen Sie auch hier festsitzendes Papier, Papierreste, sowie eventuell vorhandene Fremdkörper.
  10. Schließen Sie die Abdeckung, verbinden den Drucker wieder mit Strom und schalten ihn ein.
drucker-meldet-papierstau

Ihr Epson-Drucker druckt nicht mehr nach einem Papierstau? Dann schalten Sie das Gerät aus und trennen es für mindestens 15 Minuten vom Stromnetz (damit resetten Sie den Drucker). Nehmen Sie in dieser Zeit die Duplexeinheit ab (falls vorhanden) und überprüfen Sie, ob sich irgendwo im Innenleben des Druckers noch Papierreste (oder gar Fremdkörper) befinden. Überprüfen Sie ebenso, ob der Druckkopf in der richtigen Position steht (in der Mitte). Nach 15 Minuten verbinden Sie das Gerät wieder mit dem Strom und schalten es ein. Hier finden Sie noch weitere Information dazu, warum ein Drucker nicht mehr druckt.


Hier günstig Epson-Tintenpatronen kaufen


1 h) Was tun bei einem Papierstau in einem Samsung-Laserdrucker (z. B. CLP oder CLX):  (nach oben)

Falls bei Ihrem Samsung-Laserdrucker (wie z. B. dem Samsung CLP-365, Xpress SL-M2070, Xpress C480W, CLX-3305, CLX-6220FX) ein Papierstau auftritt, dann stellen Sie zuerst fest, wo dieser sich befindet. Darüber gibt Ihnen im Normalfall die Fehlermeldung Aufschluss:

  • Papiereinzugsfehler
  • Stau 1: Falls Ihr Drucker “Stau 1” anzeigt, hat das Papier den zweiten Sensor nicht passiert und staut sich rund um die Tonerpatrone oder Fixiereinheit.
  • Stau 2: Hier hat das Papier den Papierausgangsbereich nicht passiert.
  • Stau in der Duplexeinheit.

Nachdem Sie erfolgreich den Ort des Papierstaus ermittelt haben, können Sie sich an dessen Behebung machen.

Papiereinzugsfehler:

Ein fehlerhafter Papiereinzug kann folgende Ursachen haben:

  • Im Einzugsbereich oder im Papierfach befinden sich Fremdkörper.
  • Der Papierstapel ist nicht richtig im Fach eingelegt.
  • Das Papier hat nicht das richtige Format / kein Standardformat.

Wie beheben Sie einen Papiereinzugsfehler?

  1. Schalten Sie den Drucker aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
  2. Entfernen Sie das Papierfach.
  3. Stellen Sie sicher, dass keine Fremdkörper den Papierpfad blockieren.
  4. Entfernen Sie das Papier aus dem Papierfach und überprüfen Sie, ob es sich um ein Standardpapierformat handelt.
    1. Falls dies nicht der Fall ist, passen Sie das Fach an das Papierformat an oder verwenden Sie den manuellen Einzug.
    2. Falls das Papier ein Standardformat besitzt, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  5. Fächern und biegen Sie das Papier auf, um es anschließend wieder in die Papierkassette einzulegen.
  6. Setzen Sie das Papierfach ein.
  7. Schließen Sie das Netzkabel des Druckers an und schalten Sie ihn ein, um mit dem Drucken fortzufahren.

Samsung-Drucker zeigt die Fehlermeldung “Stau 1” an:

Um Papier aus Ihrem Laserdrucker zu entfernen, welches sich um die Tonerkartusche bzw. Fixier- und Trommeleinheit staut, gehen Sie wie folgt vor. Dabei unterscheiden wir zwischen verschiedenen Vorgehensweisen bei verschiedenen Druckertypen:

Fall 1 - Ihr Drucker besitzt eine Abdeckung an der Vorderseite, welche sich öffnen lässt:

  1. Schalten Sie den Drucker aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
  2. Lassen Sie das Gerät für 15 Minuten abkühlen.
  3. Öffnen Sie die vordere Abdeckung des Druckers und entfernen Sie die Tonerpatrone (falls bei Ihrem Druckermodell Tonerkassette und Bildtrommel getrennte Bauteile sind, entfernen Sie die Bildtrommel ebenfalls).
  4. Ziehen Sie das Papier vorsichtig nach vorn und aus dem Drucker heraus.
  5. Stellen Sie nach dem Entfernen des Papiers sicher, dass sich nicht noch Reste von diesem im Papierpfad befindet.
  6. Setzen Sie die Tonerpatrone wieder ein, schließen Sie die vordere Abdeckung, verbinden Sie den Drucker mit dem Strom und schalten Sie ihn ein.

Fall 2 - Ihr Drucker besitzt eine Abdeckung an der Oberseite, welche sich öffnen lässt:

  1. Schalten Sie den Drucker aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
  2. Lassen Sie das Gerät für 15 Minuten abkühlen.
  3. Öffnen Sie die obere Abdeckung des Druckers.
  4. Öffnen Sie die innere Abdeckung.
  5. Öffnen Sie die Abdeckung der Fixiereinheit.
  6. Ziehen Sie das Papier vorsichtig nach vorn und aus dem Drucker heraus.
  7. Schließen Sie die Abdeckung der Fixiereinheit, sowie danach die innere und äußere Abdeckung.
  8. Verbinden Sie den Drucker wieder mit dem Strom und schalten Sie ihn ein.

Falls Sie über die vordere bzw. obere Abdeckung nicht zu den eingeklemmten Blättern gelangen sollten, dann probieren Sie es über die Klappe an der Hinterseite des Druckers.

  1. Öffnen Sie die hintere Abdeckung des Druckers.
  2. Entfernen Sie vorsichtig das Papier, indem Sie es gerade herausziehen.

In diesem Video sehen Sie die Anleitung des Herstellers zur Behebung eines Papierstaus anhand eines Samsung-C460W-Druckers:



Samsung-Drucker zeigt die Fehlermeldung “Stau 2” an:

Falls Sie das Papier schon im Ausgabebereich sehen können, öffnen Sie einfach einmal die Abdeckung des Druckers und schließen Sie sie wieder. Das eingeklemmte Papier sollte dann automatisch aus dem Gerät austreten. Falls dies nicht der Fall sein sollte, versuchen Sie das Papier vorsichtig nach vorn aus dem Ausgabefach herauszuziehen. Spüren Sie Widerstand oder können das eingeklemmte Papier nicht bewegen, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Fall 1 - Ihr Drucker besitzt eine Abdeckung an der Oberseite, welche sich öffnen lässt:

  1. Schalten Sie den Drucker aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
  2. Lassen Sie das Gerät für 15 Minuten abkühlen.
  3. Öffnen Sie die obere Abdeckung.
  4. Öffnen Sie die Tonerpatronenabdeckung.
  5. Entfernen Sie die Tonerpatrone (falls bei Ihrem Druckermodell Tonerkassette und Bildtrommel getrennte Bauteile sind, entfernen Sie die Bildtrommel ebenfalls).
  6. Ziehen Sie das Papier vorsichtig nach vorn und aus dem Drucker heraus.
  7. Stellen Sie nach dem Entfernen des Papiers sicher, dass sich nicht noch Reste von diesem im Papierpfad befindet.
  8. Setzen Sie die Tonerpatrone wieder ein, schließen Sie alle Abdeckungen, verbinden Sie den Drucker mit dem Strom und schalten Sie ihn ein.

Fall 2 - Ihr Drucker besitzt keine Abdeckung an der Oberseite, welche sich öffnen lässt. Oder Sie kommen durch diese nicht an die Blätter, welche den Papierstau verursachen:

  1. Schalten Sie den Drucker aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
  2. Lassen Sie das Gerät für 15 Minuten abkühlen.
  3. Öffnen Sie die hintere Abdeckung.
  4. Entfernen Sie das gestaute Papier vorsichtig.
  5. Stellen Sie nach dem Entfernen des Papiers sicher, dass sich nicht noch Papierreste (oder gar Fremdkörper) im Papierpfad befinden.
  6. Schließen Sie die innere Abdeckung und stellen Sie sicher, dass die Verriegelungen einrasten.

Stau in der Duplexeinheit:

Um einen Duplex-Papierstau in Ihrem Samsung-Drucker zu entfernen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Schalten Sie den Drucker aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
  2. Lassen Sie das Gerät für 15 Minuten abkühlen.
  3. Öffnen Sie die hintere Abdeckung und entfernen Sie vorsichtig das Papier.
  4. Entfernen Sie das Papierfach.
  5. Öffnen Sie die Abdeckung der Duplexeinheit, indem Sie auf die zwei Verriegelungen drücken.
  6. Entfernen Sie das gestaute Papier vorsichtig.
  7. Schließen Sie die Abdeckung der Duplexeinheit sowie die hintere Abdeckung.
  8. Verbinden Sie den Drucker wieder mit dem Strom und schalten Sie ihn ein.

Hier günstig Samsung-Toner kaufen

drucker-meldet-papierstau

1 i) Was tun bei einem Papierstau in einem Lexmark-Drucker:  (nach oben)

Falls bei Ihrem Lexmark-Laserdrucker (wie z. B. dem Lexmark T640) ein Papierstau auftritt, gehen Sie wie folgt vor, um diesen zu beheben:

  1. Schalten Sie den Drucker aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
  2. Lassen Sie das Gerät für 15 Minuten abkühlen.
  3. Falls in Ihrem Drucker ein Papierstau auftritt, wird auf der Bedienerkonsole die entsprechende Statusmeldung angezeigt. Wählen Sie “Bereiche anzeigen” und die angezeigten Bilder helfen Ihnen den Papierstau zu finden und zu beheben.
  4. Die Fehlermeldungen Papierstau 241 und 241.xx weisen auf einen Papierstau im vorderen Teil des Druckers (Fach 1) hin. Zugang zu den Staubereichen erhalten Sie durch Herausziehen eines oder mehrerer Papierfächer.
  5. Öffnen Sie das Papierfach (Fach 1) und entfernen Sie die eingeklemmten Blätter.
  6. Entfernen Sie zudem gestautes Papier aus der Duplexeinheit, sofern die Duplexoption bei Ihnen installiert ist.
  7. Ziehen Sie dafür das Papier nach oben bzw. nach unten. Falls es sich in eine Richtung nur schwer bewegen lässt, versuchen Sie es in die andere Richtung.
  8. Schieben Sie die Fächer dann wieder ein, drücken Sie auf die Taste “Auswählen” und unternehmen Sie einen erneuten Druckversuch.
  9. Möglicherweise erhalten Sie eine weitere Papierstaumeldung. In diesem Fall öffnen Sie die vordere Druckerklappe erneut und nehmen die Tonerkassette heraus. Öffnen Sie zudem die hintere Zugangsklappe des Druckers (und die Duplexoption, sofern installiert.) Beseitigen Sie alle hier eventuell vorliegenden Papierstaus. Unternehmen Sie anschließend einen erneuten Druckversuch.
  10. Überprüfen Sie bei Anzeige der Fehlermeldung “241” außerdem, ob der Drucker bereits ein Blatt eingezogen hat.
  11. Entfernen Sie dazu das Papierfach 1.
  12. Sehen Sie in den Drucker hinein. Sehen Sie nach oben im Drucker. Sie sollten den Papierweg sehen, den das Papier nach Ausgabe aus dem Papierfach entlang läuft. Auf der linken Seite befindet sich ein Satz Einzugsrollen. Papierstücke können sich leicht unter den Rollen verfangen.
  13. Entfernen Sie jedwede Papierreste.


Hier günstig Lexmark-Toner kaufen


1 j) Was tun bei einem Papierstau in einem Kyocera-Drucker:  (nach oben)

Falls bei Ihrem Kyocera-Laserdrucker (wie z. B. dem Kyocera FS-1030D) ein Papierstau auftritt, gehen Sie wie folgt vor, um diesen zu beheben:

Falls der Papierstau im Bereich des Ausgabefachs vorliegt:

  1. Schalten Sie den Drucker aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
  2. Lassen Sie das Gerät für 15 Minuten abkühlen.
  3. Wird das Papier nicht vollständig in das Ausgabefach transportiert, öffnen Sie die hintere Abdeckung, um das gestaute Papier herauszuziehen.
  4. Stecken Sie das Gerät wieder an und schalten es ein.
  5. Öffnen Sie die obere Abdeckung und schließen sie wieder, um den Fehler zu löschen.
  6. Der Drucker durchläuft zuerst die Aufwärmphase und setzt den Druckvorgang anschließend fort.

Falls der Papierstau im Bereich der Papierkassette vorliegt:

  1. Ziehen Sie die Kassette heraus und entfernen Sie teilweise eingezogenes Papier.
  2. Prüfen Sie, ob das Papier richtig eingelegt ist. Legen Sie das Papier gegebenenfalls neu ein.
  3. Setzen Sie die Papierkassette wieder ein.
  4. Öffnen Sie die obere Abdeckung und schließen sie wieder, um den Fehler zu löschen.
  5. Der Drucker durchläuft zuerst die Aufwärmphase und setzt den Druckvorgang anschließend fort.

Falls der Papierstau im Bereich des Ausgabefachs vorliegt:

  1. Schalten Sie den Drucker aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
  2. Lassen Sie das Gerät für 15 Minuten abkühlen.
  3. Entnehmen Sie sämtliches Papier aus der Universalzufuhr.
  4. Wichtig: Versuchen Sie dabei nicht Blätter wieder aus dem Drucker zu ziehen, welche bereits teilweise eingezogen wurden.
  5. Öffnen Sie die obere und die vordere Abdeckung.
  6. Entnehmen Sie die Druckeinheit zusammen mit dem Tonerbehälter aus dem Gerät.
  7. Die Bildtrommel in der Druckeinheit ist lichtempfindlich. Setzen Sie die Trommeleinheit daher nie länger als 5 Minuten dem Licht aus.
  8. Ziehen Sie gestautes Papier, das bereits von den Walzen erfasst worden ist, in der üblichen Laufrichtung heraus. Hat das Papier die metallene Ausrichtwalze noch nicht erreicht, können Sie es von der Universalzufuhr her entnehmen.
  9. Setzen Sie die Druckeinheit zusammen mit dem Tonerbehälter wieder ein.
  10. Schließen Sie die vordere sowie die obere Abdeckung und befüllen Sie die Universalzufuhr.
  11. Stecken Sie das Gerät wieder an und schalten es ein.
  12. Der Drucker durchläuft zuerst die Aufwärmphase und setzt den Druckvorgang anschließend fort.

Falls der Papierstau in der Duplexeinheit vorliegt:

  1. Schalten Sie den Drucker aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
  2. Lassen Sie das Gerät für 15 Minuten abkühlen.
  3. Öffnen Sie die hintere Abdeckung, um das gestaute Papier herauszuziehen.
  4. Ziehen Sie die Papierkassette vollständig aus dem Drucker.
  5. Öffnen Sie die hintere Abdeckung der Duplexeinheit, um das gestaute Papier zu entfernen.
  6. Öffnen Sie danach ebenso die vordere Abdeckung der Duplexeinheit, um das gestaute Papier zu entfernen.
  7. Schieben Sie die Papierkassette in den Drucker ein.
  8. Stecken Sie das Gerät wieder an und schalten es ein.
  9. Öffnen Sie die obere Abdeckung und schließen sie wieder, um den Fehler zu löschen.
  10. Der Drucker durchläuft zuerst die Aufwärmphase und setzt den Druckvorgang anschließend fort.

2. Ihr Drucker meldet einen Papierstau ohne Papier?  (nach oben)

Falls Ihr Drucker nach der Entfernung aller eingeklemmten Blätter immer noch die Fehlermeldung “Papierstau” anzeigt. Oder die Fehlermeldung auf dem Display erscheint, ohne dass Papier eingezogen wurde, dann probieren Sie die folgenden Lösungsansätze. Diese gelten übrigens für alle Hersteller - egal ob Ihr Drucker von Canon, Epson, HP, Brother, Lexmark, Samsung oder Kyocera sein sollte.

Überprüfen Sie die Transportsysteme für das Druckerpapier:

Schalten Sie den Drucker aus und trennen ihn von der Stromzufuhr. Öffnen Sie seine Abdeckungen, um Zugang zum Papierweg zu erhalten. Dies ist der Weg, den das Druckerpapier innerhalb des Geräts nimmt. Überprüfen Sie, ob sich Fremdkörper im Einzug oder den Gummirollen befinden. Oder ob eventuell Teile bzw. Federn verbogen, abgebrochen oder lose sind. Sowohl Fremdkörper als auch Beschädigungen an der Mechanik des Druckers können die Ursache für einen Papierstau sein.

Überprüfen Sie des Weiteren die Rollen, welche das Papier einziehen und weitergeben. Sind diese verschmutzt, dann reinigen Sie sie mit einem weichen, fusselfreien Tuch, welches Sie mit etwas destilliertem Wasser oder speziellem Walzenreiniger befeuchten. Lassen Sie sie danach trocknen und schließen erst dann die Abdeckungen wieder. Falls die Rollen stark abgenutzt sein sollten, dann können Sie zuerst probieren sie durch die Behandlung mit einem speziellen Pflegemittel / -spray für Gummi oder Kunststoff wiederzubeleben. Falls dies nicht den gewünschten Erfolg - kein Papierstau ohne Papier mehr - bringen sollte, dann bleibt Ihnen nur der Austausch der Rollen.


Resetten Sie den Drucker:

  1. Schalten Sie den Drucker ein, falls er nicht bereits eingeschalten ist.
  2. Warten Sie, bis der Drucker sich im Bereitschaftsmodus befindet und keine Geräusche mehr verursacht, bevor Sie fortfahren.
  3. Ziehen Sie bei eingeschaltetem Drucker das Netzkabel von der Rückseite des Druckers ab.
  4. Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose.
  5. Warten Sie mindestens 60 Sekunden.
  6. Schließen Sie das Netzkabel wieder an die Steckdose an.
  7. Schließen Sie das Netzkabel wieder an der Rückseite des Druckers an.
  8. Schalten Sie den Drucker ein, falls er sich nicht automatisch einschaltet.
  9. Warten Sie, bis der Drucker sich im Ruhezustand befindet und keine Geräusche mehr verursacht, bevor Sie fortfahren.

3. Die häufigsten Ursachen für einen (immer wieder auftretenden) Papierstau - und deren Behebung:  (nach oben)

In diesem Kapitel haben wir Ihnen die häufigsten Gründe - sowie Tipps zu deren Vermeidung - für einen Papierstau aufgelistet. Überprüfen Sie, nachdem Sie das eingeklemmte Papier entfernt haben, ob einer von diesen bei Ihnen vorliegt - und beheben Sie ihn. Ansonsten wird Ihr Drucker Ihnen immer wieder die unangenehme Fehlermeldung “Papierstau” präsentieren. Was nicht nur Zeit, sondern vor allem auch Nerven, kostet.

3 a) Die Verwendung von unpassendem Druckerpapier:  (nach oben)

Nicht jeder Drucker ist für das Drucken von allen Papiersorten und -formaten geeignet. Informationen hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Geräts. Versuchen Sie Formate oder Materialien zu bedrucken, für welche der Drucker nicht ausgerichtet ist, kommt es unweigerlich zu Problemen. Wie z. B. einem Papierstau.

Achten Sie deshalb darauf nur Papiersorten und -formate zu verwenden, die für Ihr Druckermodell geeignet sind! Beim Papierformat gilt es nicht nur die Abmessungen, sondern genauso die Stärke zu beachten. Zu “dickes” Druckerpapier kann ebenso zu einem Stau führen - häufig tritt dieser dann in der Duplexeinheit auf. Und mit zu “dünnem” Papier ist der ordnungsgemäße Vorschub nicht gewährleistet.

Ob Medien wie Folien, Etiketten oder Briefumschläge bedruckt werden können, ist ebenfalls abhängig vom jeweiligen Modell. Prüfen Sie diese Punkte vor dem Starten des Druckvorgangs!

Beachten Sie außerdem:

  • Verwenden Sie kein zerknittertes, feuchtes oder stark gewelltes Papier.
  • Mischen Sie keine unterschiedlichen Papiertypen in einem Fach.
  • Verwenden Sie kein Papier mit rauen Kanten.
  • Verwenden Sie kein spezielles Papier für Faxgeräte in Ihrem Drucker.
  • Günstiges Papier wird während des Druckvorgangs stärker abgerieben und der dadurch entstehende Feinstaub führt (falls Sie nicht regelmäßig Ihren Drucker reinigen) zu Problemen wie einem Papierstau.

3 b) Das Papier wurde nicht korrekt in die Kassette eingelegt:  (nach oben)

Auch, falls es banal klingen mag - doch das richtige Nachfüllen von Druckerpapier will gelernt sein. Befolgen Sie die folgenden Tipps, um nicht durch Nachlässigkeit unnötigerweise einen Papierstau zu verursachen.

  • Ist das Papier nicht korrekt in die Papierkassette eingelegt, kann es beim automatischen Einzug zu Verkantungen kommen. Infolgedessen wird das Papier nicht korrekt über die Druckwalze geführt: die Seiten stecken fest, der Drucker blockiert. 
  • Achten Sie des Weiteren darauf, dass die Führungsschienen der Breite des Papiers angepasst sind. So kann das Papier gerade und gleichmäßig eingezogen werden!
  • Wenn Sie das Druckerpapier aus der Verpackung nehmen, lockern Sie den Stapel etwas auf. Biegen und fächern Sie das Papier und richten Sie es gerade aus, bevor Sie es in den Drucker einlegen. So vermeiden Sie, dass einzelne Seiten aneinander haften und mehr als eine Seite auf einmal eingezogen wird!
  • Legen Sie außerdem nicht zu viel Papier in das Fach ein. Stellen Sie sicher, dass die Füllhöhe des Papiers unter der entsprechenden Markierung an der Innenseite des Fachs liegt.
  • Führen Sie einzelne Blätter aus dem Fach zu, falls es zu Mehrfacheinzügen und daraus folgend zu Papierstaus kommt.
  • Spezialpapier wie beschichtete Blätter oder etwas stärkeres Fotopapier müssen Sie bei den meisten Druckermodellen in den Einzelblatteinzug legen, da die Walzen der Papierkassette nicht für dieses ausgelegt sind. Achten Sie außerdem darauf beschichtetes Papier nicht verkehrt einzulegen.
  • Entnehmen Sie während des laufenden Druckvorgangs kein Papier aus dem Fach.

3 c) Verstaubte Walzen oder Fremdkörper im Drucker:  (nach oben)

Falls beim mechanischen Einzug des Papiers ein Papierstau auftritt, bei welchem zusätzlich beim Starten des Druckvorgangs ungewöhnliche mechanische Geräusche zu hören sind, dann liegt dies in der Regel an verschmutzten Walzen oder Fremdkörpern im Drucker.

Im Laufe der Zeit sammeln sich im Inneren Ihres Druckers Ablagerungen an, welche Sie regelmäßig entfernen sollten. Wird ein Drucker nicht ordnungsgemäß gereinigt und gewartet, kann sich Staub auf den Rollen ansammeln und das Papier wird nicht korrekt eingezogen. Sind die Walzen sauber, können Fremdkörper im Inneren des Druckers die Ursache für das Problem sein.

Schalten Sie den Drucker aus und trennen ihn von der Stromzufuhr. Öffnen Sie seine Abdeckungen, um Zugang zum Papierweg zu erhalten. Dies ist der Weg, den das Druckerpapier innerhalb des Geräts nimmt. Überprüfen Sie, ob sich Fremdkörper im Einzug oder den Gummirollen befinden. Oder ob eventuell Teile bzw. Federn verbogen, abgebrochen oder lose sind. Sowohl Fremdkörper als auch Beschädigungen an der Mechanik des Druckers können die Ursache für einen Papierstau sein.


Überprüfen Sie des Weiteren die Rollen, welche das Papier einziehen und weitergeben. Sind diese verschmutzt, dann reinigen Sie sie mit einem weichen, fusselfreien Tuch, welches Sie mit etwas destilliertem Wasser oder speziellem Walzenreiniger befeuchten. Lassen Sie sie danach trocknen und schließen erst dann die Abdeckungen wieder. Falls die Rollen stark abgenutzt sein sollten, dann können Sie zuerst probieren sie durch die Behandlung mit einem speziellen Pflegemittel / -spray für Gummi oder Kunststoff wiederzubeleben. Falls dies nicht den gewünschten Erfolg - kein Papierstau ohne Papier mehr - bringen sollte, dann bleibt Ihnen nur der Austausch der Rollen.

3 d) Spezifische Ursachen für einen Papierstau bei einem Laserdrucker:  (nach oben)

Bei Laserdruckern können neben den bisher genannten Ursachen vor allem noch eine verunreinigte bzw. abgenutzte Bildtrommel oder ein eben solches Transportband einen Papierstau verursachen. Reinigen Sie diese (hier finden Sie eine ausführliche Anleitung zum Reinigen der Bildtrommel), um immer wiederkehrende Papierstaus zu verhindern. Falls eine Reinigung dieser Bestandteile Ihres Laserdruckers nicht den gewünschten Erfolg bringen sollte, dann müssen Sie diese wohl oder übel austauschen.


Druckerzubehör günstig bestellen


3 e) Spezifische Ursachen für einen Papierstau bei einem Tintenstrahldrucker:  (nach oben)

Tritt der Papierstau bei Ihrem Tintenstrahldrucker direkt oder kurz nach dem Wechsel der Tintenpatrone(n) auf? In diesem Fall könnte es sein, dass Sie vergessen haben, einen, der als Transportsicherung verwendeten, Klebestreifen zu entfernen. Dieser hat sich in weiterer Folge selbstständig gemacht und den Papierweg blockiert.

Eine eingetrocknete Druckerpatrone bzw. eingetrocknete Druckertinte auf dem Druckkopf kann ebenfalls einen Papierstau verursachen. Und zwar, indem das Papier an den klebrigen Tintenrückständen hängen bleibt. Sollten neben Problemen mit steckengebliebenen Blättern zusätzlich Streifen auf den Ausdrucken auftreten (und damit teure Druckertinte verschwendet werden), ist dies ein deutlicher Hinweis. In diesem Fall müssen Sie den Druckkopf reinigen.

Damit wären wir am Ende unseres Beitrags “Papierstau im Drucker entfernen und in Zukunft verhindern” angelangt. Falls Sie noch Fragen haben sollten, dann hinterlassen Sie uns diese gerne in den Kommentaren. Oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.


Tonerlieferant24 - der freundliche und professionelle Online-Shop für Drucker, Druckerzubehör, Tintenpatronen und Tonerkartuschen.


Übrigens: Bei uns können Sie Druckerzubehör wie Druckerpatronen, Bildtrommeln und Tonerpatronen auch ganz bequem auf Rechnung kaufen! Tonerlieferant24 - Drucken Sie noch oder sparen Sie schon?

Bildnachweis:
Bild-ID: 406464480 -  © depositphotos.com / Jim_Filim
https://de.depositphotos.com/406464480.html

Bild-ID: 27801101 -  © depositphotos.com / singkham
https://de.depositphotos.com/27801101.html

Bild-ID: 58809143 -  © depositphotos.com / gorvik
https://de.depositphotos.com/58809143.html

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.