Kostenloser Versand ab € 100,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Bestellhotline: 030 403 641 660
 

Ihr Laserdrucker druckt nicht (oder nicht richtig)? Dann kann es helfen die Bildtrommel zu reinigen!

Druckt Ihr Drucker nicht richtig? Sprich auf den Ausdrucken Ihres Laserdruckers befinden sich unschöne Linien, Flecken, Streifen oder gar ein Grauschleier (Schatten)? Oder noch schlimmer - Reste von Toner? Dann wird es Zeit Ihren Laserdrucker zu reinigen, respektive seine Bildtrommel.

In diesem Beitrag finden Sie die Anleitung dazu, wie Sie die Bildtrommel reinigen. Egal, ob diese für einen HP Color Laserjet Pro MFP M277DW, HP Laserjet PRO 200 Color MFP M276NW, Samsung C460W, Samsung C480W, Samsung CLX 3175 oder einen DELL 1320C Laserdrucker und seine Dell 593-10353 Bildtrommel ist. 

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist eine Bildtrommel?
  2. Wie reinigen Sie die Bildtrommel Ihres Laserdruckers?
    1. Automatische Trommelreinigung
    2. Manuelle Reinigung der Drucker-Trommel
    3. Den Koronadraht reinigen

1. Was ist eine Bildtrommel?  (nach oben)

Die Laserdrucker-Trommel (nach ihrem Funktionsprinzip auch Photoleiter oder engl. Photo Conductor Unit - PCU - genannt) ist eine Basiskomponente von Laserdruckern und Fotokopierern. Auf Ihr findet die eigentliche Elektrofotografie statt, d. h. sie ist für die Übertragung des Druckbildes auf das Papier verantwortlich.

Die photoleitend beschichtete Oberfläche der Bildtrommel wird dabei im ersten Schritt von einer Hochspannungsquelle elektrisch geladen. Mittels eines Laserstrahls wird hier auf der halbleitenden Trommeloberfläche ein Muster (der spätere Ausdruck) erzeugt, indem sie sich an den hellen Stellen entlädt. Sprich negativ geladen wird.

Die Bildtrommel dreht sich in weiterer Folge, wobei der durch die Tonerwalze zur Trommel transportierte Toner an den (positiv) geladenen Stellen haften bleibt. Das dadurch entstehende Druckbild wird auf das Druckerpapier übertragen und in der Fixiereinheit durch Druck und Hitze auf diesem fixiert.

Die mit Wechselspannung betriebene Löschkorona sorgt im nächsten Schritt für die Entladung der Trommel, was zur Löschung des Druckbildes führt. Dadurch wird Platz für das nächste gemacht. Ein Wischer beseitigt abschließend eventuelle Tonerreste. Der gesamte Vorgang erfolgt während einer einzigen Trommeldrehung.

Es werden drei Arten von Toner-Trommeln unterschieden - im Wesentlichen hinsichtlich der Lebensdauer (sprich Seitenleistung):

  • Einweg-Bildtrommeln, welche nach ca. 5.000 Ausdrucken gewechselt werden müssen.
  • Semipermanente-Bildtrommeln, welche für bis zu 20.000 Ausdrucke konzipiert sind.
  • Permanent-Bildtrommeln, welche bis zu 300.000 Seiten halten.

2. Wie reinigen Sie die Bildtrommel Ihres Laserdruckers  (nach oben)

a) Automatische Trommelreinigung:  (nach oben)

Bei vielen Laserdruckern bieten entweder das Druckermenü oder die Treiberoptionen die Möglichkeit zur automatischen Trommelreinigung. Bei dieser können ungewohnte mechanische Geräusche auftreten, weil die Bildtrommelgegen ihre übliche Laufrichtung bewegt wird. Kein Grund zur Beunruhigung also.

b) Manuelle Reinigung der Drucker-Trommel:  (nach oben)

Um eine manuelle Reinigung der Bildtrommel Ihres Laserdrucker vorzunehmen, müssen Sie zuerst die Tonerkartusche aus dem Gerät entnehmen. Warten Sie dabei nach dem letzten Ausdruck ab, bis sie sich abgekühlt hat. Außerdem empfiehlt sich das Tragen von Gummihandschuhen. Nicht nur zum Schutz der empfindlichen Bauteile vor Ihren Händen, sondern genauso zum Schutz Ihrer Hände vor dem nicht ganz unproblematischen Tonerpulver. 

Falls Ihnen dabei klar ersichtliche Schäden an der Bildtrommel auffallen, dann hilft in der Regel keine simple Reinigung. In einem solchen Fall muss die Trommel ausgetauscht werden, um die Druckqualität aufrechtzuerhalten. Und vor allem auch, um weitere Beschädigungen am Gerät zu vermeiden.

Überprüfen Sie nun die Bildtrommel selbst auf grobe Verschmutzungen wie Toner- oder Staubpartikel. Falls Sie solche entdecken, dann entfernen Sie diese vorsichtig mit einer Pinzette oder einem angefeuchteten (mit destilliertem Wasser) Wattestäbchen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Oberfläche der Bildtrommel nicht versehentlich beschädigen - etwa durch Kratzer.

wie-reinige-ich-die-laserdrucker-trommelBei der Reinigung der Laserdrucker-Trommel, muss so vorsichtig und schonend vorgegangen werden, wie nur möglich. Vermeiden Sie es die empfindliche Oberfläche durch Kratzer zu beschädigen und tragen Sie Gummihandschuhe - vor allem zum Schutz Ihrer Hände vor eventuell anhaftendem Tonerpulver.

Sobald Sie den gröbsten Schmutz vorsichtig entfernt haben, reinigen Sie die empfindliche Oberfläche vorsichtig mit einem fusselfreien Tuch, welches Sie ebenfalls leicht mit destilliertem Wasser oder Reinigungsalkohol anfeuchten können. Dies ist vor allem dann notwendig, falls die komplette Bildtrommel verschmutzt aussieht.

Bei einer Reinigung muss hier doppelt vorsichtig vorgegangen werden, denn die Bildtrommel ist nicht nur berührungs-, sondern auch lichtempfindlich. Die mit Fotoleitern beschichtete Membran der Trommeleinheit kann durch übermäßige Belichtung Schaden nehmen. Führen Sie die Säuberung also nicht bei starkem Lichteinfall durch - weder bei Tageslicht, noch bei grellem, künstlichem Licht.

c) Den Koronadraht reinigen:  (nach oben)

Der Koronadraht ist ein Bestandteil Ihres Laserdruckers, der während des Druckvorgangs unter einer sehr hohen Spannung steht. Dadurch wird auch Tonerpulver vom Draht angezogen, das sich dann auf diesem ablagert. Durch diese Verunreinigungen können in weiterer Folge ebenso unsaubere Ausdrucke (etwa, dass der Drucker Streifen druckt) entstehen. Darum sollte der Koronadraht, so wie die übrigen Elemente eines Laserdruckers, regelmäßig gereinigt werden.

Normalerweise ist speziell für diesen Zweck ein kleiner Schieber am Draht befestigt, der bei jedem Tonerwechsel auch gleich den Draht von Verschmutzungen befreit. Vergewissern Sie sich wiederum, dass der Drucker ausgeschalten, vom Stromnetz genommen und abgekühlt ist. Durch die hohe Spannung, unter der der Draht steht, können andernfalls Verletzungen auftreten. Öffnen Sie dann die Abdeckung Ihres Laserdruckers und entnehmen Sie die Tonerkassette.

Entnehmen Sie die genaue Position des Koronadrahtes dem Handbuch Ihres Druckers. Sobald Sie den Draht ausfindig gemacht haben, bewegen Sie den bereits erwähnten kleinen Schieberegler mehrmals am Draht entlang hin und her. Gehen Sie äußerst vorsichtig vor, da der Koronadraht einer der fragilsten Komponenten Ihres Laserdruckers ist.

drucker-trommel-und-koronadraht-reinigenBewegen Sie den Schieber zum Reinigen des Koronadrahts äußerst vorsichtig, um weder den fragilen Draht noch die ebenso empfindlichen Elektroden, mit welchen dieser verbunden ist, zu beschädigen.

Achten Sie außerdem darauf, nicht mit den Elektroden in Kontakt zu kommen, zu denen der Draht verbunden ist. Diese sind wie der Draht selbst sehr empfindlich und können leicht beschädigt werden. Bevor Sie den Koronadraht reinigen, bestimmen Sie auch die Position dieser Elektroden durch Nachlesen im Handbuch Ihres Laserdruckers.

Nachdem Sie den Draht durch mehrfaches Schieben des Reglers gesäubert haben, befördern sie diesen in seine Anfangsposition zurück. Das ist wichtig, da eine falsche Position des Schiebereglers ebenfalls Streifen auf den Ausdrucken verursachen kann.

Legen Sie die Tonerpatrone ein und verbinden Sie das Gerät wieder mit dem Strom. Ihr Laserdrucker ist somit für den weiteren Einsatz bereit.

Damit wären wir am Ende unseres Ratgebers angelangt und wir hoffen, dass wir Ihnen bei der richtigen Reinigung Ihrer Bildtrommel behilflich sein konnten. Falls Sie noch Fragen haben sollten, dann hinterlassen Sie uns diese gerne in den Kommentaren. Oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

Tonerlieferant24 - der freundliche Online-Shop für Drucker, Druckerzubehör, Tintenpatronen und Tonerkartuschen.

Übrigens: Bei uns können Sie das Druckerzubehör für Ihren Laserdrucker wie die passenden Tonerkartuschen auch ganz bequem auf Rechnung kaufen! Tonerlieferant24 - Drucken Sie noch oder sparen Sie schon.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.