Kostenloser Versand ab € 100,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Bestellhotline: 030 403 641 660
 

Was tun, wenn der Drucker Streifen druckt - Ihr Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker macht beim Drucken Streifen aufs Papier? Hier finden Sie die Lösung!

Ihr Drucker druckt nicht alles macht beim Drucken Streifen aufs Papier: Eine ärgerliche Sache, denn egal, ob diese vertikal (senkrecht), horizontal (waagerecht), weiß (hell), schwarz, rot, im Bild oder am Rand sind - die Druckqualität ist schlecht und der Druck unbrauchbar. Doch keine Sorge, in diesem Beitrag finden Sie die Lösung für Ihr Problem. Egal, ob es sich um einen Laserdrucker oder um einen Tintenstrahldrucker handelt. Und egal von welchem Hersteller (Epson, Canon, HP, Brother, Samsung) Ihr Gerät ist.

Inhaltsverzeichnis

  1. Allgemeine Lösungsansätze dafür, falls Ihr Drucker Streifen druckt
  2. Tintenstrahldrucker druckt Streifen
    1. Haben Sie kürzlich die Tintenpatrone gewechselt?
    2. Sind die Druckerpatronen richtig ausgerichtet?
    3. Luftblasen im Druckkopf oder der Tintenleitung
    4. Tintenpatrone verstopft oder eingetrocknet
    5. Druckkopf verstopft oder eingetrocknet
    6. Tintenstrahldrucker druckt nach Papierstau Streifen
  3. Laserdrucker druckt Streifen
    1. Steht der Laserdrucker in einer “feuchten” Umgebung?
    2. Wollen Sie dickeres Papier (Fotopapier, Etiketten) bedrucken?
    3. Laserdrucker druckt nach dem Tonerwechsel Streifen
    4. Reinigen Sie die Bildtrommel
    5. Reinigen Sie die Fixiereinheit
    6. Reinigen Sie das Transferband

 

Hier finden Sie häufige Fragen (und Antworten) zu diversen Druckerproblemen

1. Allgemeine Lösungsansätze dafür, falls Ihr Drucker Streifen druckt:  (nach oben)

Falls Ihr Drucker Streifen druckt, dann probieren Sie zuerst diese allgemeinen (und einfachen) Lösungsansätze:

  • Sind die Treiber Ihres Druckers aktuell bzw. kompatibel mit Ihrem Betriebssystem: Veraltete Druckertreiber oder Inkompatibilitäten zwischen dem Treiber und der Software des Endgeräts, von welchem Sie drucken, können ebenfalls zu streifigen Ausdrucken führen.
  • Drucker zurücksetzen: Schalten Sie den Drucker ein (falls er das noch nicht ist) und ziehen Sie dann das Netzkabel sowohl aus dem Drucker als auch der Steckdose. Warten Sie 5 Minuten. Stecken Sie das Kabel danach zuerst wieder an die Steckdose und dann am Gerät an. Falls der Drucker sich nicht von selbst einschaltet, schalten Sie ihn wieder ein. Probieren Sie danach noch einmal zu drucken.
  • Falls die Streifen beim Kopieren auftreten: Reinigen das Glas der Scaneinheit und die weiße Unterseite der Scannerabdeckung mit einem sauberen, fusselfreien und weichen Tuch sowie mildem Glasreiniger. Verwenden Sie keinesfalls scharfe Reinigungsmittel, welche Aceton oder Benzol enthalten, oder solche mit Scheuermitteln. Verwenden Sie genauso wenig Isopropanol oder Reinigungsalkohol. Öffnen Sie die obere Abdeckung des Druckers und trennen Sie ihn von der Stromzufuhr - durch Abstecken des Stromkabels. Sprühen Sie das Tuch mit dem milden Glasreiniger ein und reinigen Sie sanft sowohl das Scannerglas als auch die Unterseite der Scannerabdeckung, um eventuelle Verschmutzungen zu lösen. Trocknen Sie diese dann jeweils mit einem anderen weichen und fusselfreien Tuch. Schließen Sie die Scannerabdeckung und stellen Sie die Stromzufuhr wieder her. Drucken Sie nun eine leere Seite - sprich scannen/kopieren Sie, ohne ein Dokument einzulegen.
  • Überprüfen Sie die Füllstände von Tinte und Toner: Sind eventuell die Druckerpatronen oder die Tonerpatrone leer (oder fast leer), dann kann das natürlich ebenso zu fehlerhaften Ausdrucken führen. Falls dies bei Ihnen der Fall sein sollte, dann finden Sie hier die Anleitungen zum Wechseln der Druckerpatrone bzw. dem Wechseln des Toners. Sowie dem richtigen Entsorgen von Druckerpatronen bzw. Entsorgen von Toner - der Umwelt und Ihrem Geldbeutel zuliebe.
  • Oder haben Sie eventuell den Sparmodus aktiviert, sodass nun zu wenig Tinte oder Toner auf das Papier aufgebracht wird. Dies kann vor allem dann auftreten, falls die Füllstände der Patronen schon niedrig sind. Überprüfen Sie die Einstellungen und ändern Sie diese gegebenenfalls. Danach geben Sie noch einmal einen Druckauftrag auf.

2. Tintenstrahldrucker druckt Streifen:  (nach oben)

In diesem Abschnitt finden Sie nun verschiedene Lösungsansätze, falls Ihr Tintenstrahldrucker Streifen druckt - egal, ob diese vertikal (senkrecht), horizontal (waagerecht), weiß (hell), schwarz, rot, im Bild oder am Rand sind.

a) Haben Sie kürzlich die Tintenpatrone gewechselt:  (nach oben)

Falls Ihr Tintenstrahldrucker nach dem Wechseln der Druckerpatrone plötzlich Streifen druckt, dann vergewissern Sie sich, dass Sie auch alle Folien und Verpackungsreste komplett von der Patrone entfernt haben. (Teilweise) verklebte Belüftungsöffnungen (vor allem die Y-förmigen an der Oberseite von Tintentanks) oder Düsen können nämlich ebenfalls dieses Fehlerbild verursachen. Falls Sie sich unsicher sein sollten darüber alles richtig gemacht zu haben - hier finden Sie unsere Anleitung für den richtigen Patronenwechsel.

b) Sind die Druckerpatronen richtig ausgerichtet:  (nach oben)

Haben Sie die Patronen nach dem Austauschen auch richtig ausgerichtet. Dafür müssen Sie über das Druckermenü eine Ausrichtungsseite ausdrucken.

c) Luftblasen im Druckkopf oder der Tintenleitung:  (nach oben)

Das ist ein Problem, dass vor allem (aber nicht nur) bei HP-Tintenstrahldruckern und HP-Druckerpatronen vorkommt. Läuft eine Patrone komplett leer oder lassen Sie sich beim Patronenwechsel zu viel Zeit (Ja - nicht nur in der Formel 1 spielt Geschwindigkeit hier eine entscheidende Rolle) können Luftblasen in die Zuleitungsschläuche gelangen.

tintenstrahldrucker-druckt-streifen Falls sich bei Ihrem Tintenstrahldrucker Luft in den Tintenleitungen befinden, so kann dies ebenfalls zu Streifen auf den Ausdrucken führen. Zum Glück gibt es auch für dieses Druckerproblem die passende Lösung.

Diese bekommen Sie in der Regel durch einen (wiederholten) automatischen Düsentest wieder aus dem System heraus. Zwar wird bei diesem einiges der teuren Druckertinte verbraucht - doch wo gehobelt wird, da fallen Späne und am Ende des Tages sollte Ihr Problem behoben und Ihre Ausdrucke wieder streifenfrei sein. Den Düsentest selbst starten Sie über die Druckersoftware auf Ihrem Endgerät.

d) Tintenpatrone verstopft oder eingetrocknet:  (nach oben)

Dies tritt vor allem bei Druckkopfpatronen auf, falls Sie entweder lange nicht gedruckt haben. Oder auch, falls Sie Ihren Drucker an einem warmen Ort (z. B. in der Nähe der Heizung) oder an einem mit starkem Sonnenlichteinfall aufgestellt haben. Ein Test, ob dies bei Ihnen der Fall ist, ist indem Sie die Patrone aus den Halterungen im Drucker entnehmen und mit der Düsenplatte auf ein Taschentuch drücken- sind die Linien der Druckertinte zu sehen? Ja - alles in Ordnung. Nein - die Druckerpatrone ist verstopft. Hier erfahren Sie alles Notwendige, was zu tun ist, falls Ihre Druckerpatrone eingetrocknet ist.

e) Druckkopf verstopft oder eingetrocknet:  (nach oben)

Falls Ihr Tintenstrahldrucker über einen Permanentdruckkopf (und nicht Druckkopfpatronen) verfügt, dann kann auch dieser verstopft sein. Diesen Tintenstau lösen Sie entweder über die automatische Druckkopfreinigung odereine manuelle Reinigung von diesem. In diesem Beitrag von uns erfahren Sie alles Wichtige zum Thema “Druckkopf reinigen”. 

f) Tintenstrahldrucker druckt nach Papierstau Streifen:  (nach oben)

Genauso kann es nach einem Papierstau dazu kommen, dass der Drucker Streifen druckt. Überprüfen Sie in diesem Fall, ob Sie alle eventuell im Papiereinzug vorhandenen Papierreste entfernt haben. Außerdem kann eine Schiefstellung des Papiers im Einzug zu Problemen führen. Genauso kann es helfen, die Druckerpatronen erneut auszurichten bzw. den Drucker für 5 Minuten vom Strom zu trennen und danach neu zu starten.

3. Laserdrucker druckt Streifen:  (nach oben)

In diesem Abschnitt finden Sie nun verschiedene Lösungsansätze, falls Ihr Tintenstrahldrucker Streifen druckt - egal, ob diese vertikal (senkrecht), horizontal (waagerecht), weiß (hell), schwarz, rot, im Bild oder am Rand sind.

a) Steht der Laserdrucker in einer “feuchten” Umgebung?  (nach oben)

Falls Ihr Laserdrucker in einer Umgebung mit hoher Luftfeuchtigkeit steht oder Sie den Toner vor der Verwendung unsachgemäß (sprich an einem feuchten Ort) gelagert haben, dann kann die Ursache für die Streifen auf Ihren Ausdrucken die folgende sein. Das Tonerpulver wurde feucht und hat Klumpen geformt. 

Bevor Sie die Tonerkassette entsorgen versuchen Sie zuerst den Toner wieder zu trocknen, um nicht unnötig Umwelt und Ihr Budget zu belasten. Dazu legen Sie die Tonerkartusche für ein paar Stunden in die Nähe der Heizung oder an einen sonnigen Ort. Achten Sie dabei darauf, dass es warm aber nicht zu heiß ist. Danach setzen Sie die Kartusche wieder ein und geben einen Probedruck in Auftrag.

b) Wollen Sie dickeres Papier (Fotodruck, Etiketten) bedrucken?  (nach oben)

Hier kann es zu Streifen auf den Fotos/Etiketten kommen, weil eine dickere Papiersorte bedruckt werden soll.Normales Druckerpapier hat klassischerweise eine Grammatur von 80 Gramm pro Quadratmeter. Ein speziell für Laserdrucker geeignetes Fotopapier kommt auf ca. 200 g/qm, Etikettenpapier auf ca. 120 g/qm.

laserdrucker-druckt-streifen Falls Sie mit Ihrem Laserdrucker Fotos ausdrucken wollen, dann müssen Sie die Heizzeit der Fixiereinheit entsprechend anpassen. Ansonsten kann es aufgrund der dickeren und schwereren Papiersorte dazu kommen, dass der Toner nicht komplett aufgeschmolzen wird. Was in weiterer Folge zu Streifen auf den Fotos führt.

Die Heizzeit der Fixiereinheit muss auf diese Eigenschaften angepasst werden, damit sich die Tonerpartikel richtig am Papier festsetzen können. Dies geschieht über die Haupteinstellungen im Druckermenü. Hier wählen Sie die passende Papiersorte aus. Dadurch wird die Druckgeschwindigkeit verringert und die Fixierzeit erhöht.

c) Laserdrucker druckt nach dem Tonerwechsel Streifen:  (nach oben)

Hier kann einerseits das unter 3a) beschriebene Problem die Ursache sein. Steht Ihr Laserdrucker in einer feuchten Umgebung oder haben Sie den Toner an einem feuchten Ort gelagert? Ja, dann sehen Sie unter diesem Punkt nach.

Haben Sie beim Tonerwechsel alles richtig gemacht? Z. B. die Tonerkassette leicht geschüttelt, damit sich das Tonerpulver gleichmäßig in der Kartusche verteilen kann. Falls Sie sich unsicher sein sollten - vergewissern Sie sich in unserer Anleitung “Toner wechseln”.

d) Reinigen Sie die Bildtrommel:  (nach oben)

Eine verstaubte oder verschmutzte Trommel bzw. Trommeleinheit kann ebenfalls die Ursache dafür sein, dass ein Laserdrucker streifig druckt. Ein Anzeichen dafür, dass die Bildtrommel die Verantwortliche ist, sind Streifen am linken Rand des Ausdrucks. Hier finden Sie die Anleitung zum Bildtrommel reinigen.

e) Reinigen Sie die Fixiereinheit:  (nach oben)

Die Fixiereinheit eines Laserdruckers ist - wie es der Name schon sagt - dafür verantwortlich, den zuvor von der Bildtrommel auf das Papier aufgetragenen Toner, zu fixieren. Dafür heizt sie sich mittels Ihres Heizelements auf rund 180 °C auf und schmilzt so das Tonerpulver auf das Druckerpapier.

laserdrucker-fixiereinheit-reinigen-streifen-auf-ausdrucken Falls die Fixiereinheit verschmutzt ist, kann dies ebenfalls dazu führen, dass Ihr Laserdrucker Streifen druckt. Entnehmen Sie diese in diesem Fall aus dem Gerät, um Sie zu reinigen.

Falls sich nun Schmutz, Tonerreste oder Staub (oder eine Kombination von all diesem) auf der Fixiereinheit ansammelt, kann die Druckqualität darunter leiden. Die Folge sind in der Regel gleichmäßige vertikale Streifen auf den Ausdrucken sowie Tonerreste, welche nicht richtig aufgeschmolzen wurden.

Um die Fixiereinheit Ihres Laserdruckers zu reinigen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Um die Fixiereinheit zu reinigen, stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Drucker ausgeschalten ist und vom Strom genommen wurde. Es ist wichtig, dass das Gerät genügend Zeit hattesich abzukühlen, bevor Sie die Reinigung vornehmen. Sicherheit geht vor und durch eine Reinigung bei noch heißem Drucker können Verbrennungen und andere Verletzungen entstehen.
  • Öffnen Sie wie gewohnt zunächst die Abdeckung Ihres Druckers. Die Fixiereinheit lässt sich nicht im eingebauten Zustand reinigen, weshalb sie zuerst aus dem Drucker genommen werden muss. Öffnen Sie die Klammern, welche die Kartuschen im Drucker befestigen und ziehen Sie die Fixiereinheit vorsichtig aus dem Gerät heraus. Um Verschmutzungen und Unfälle zu vermeiden, stellen Sie die Fixiereinheit auf eine stabile und mit Papier unterlegte Oberfläche.
  • Nun können Sie mit der Reinigung beginnen. Für die Grundreinigung der Einheit nehmen Sie zuerst einen Staubsauger (auf niedriger Stufe) zur Hand und entfernen grobe Verschmutzungen. Danach benutzen Sie wieder ein trockenes und fusselfreies Tuch zum gründlichen Abwischen der Walzen, um so feinere Rückstände zu entfernen. (Bei dieser Gelegenheit können Sie auch die Transfereinheit inspizieren, die den Toner auf die zu bedruckende Seite aufbringt. Reinigen Sie die Transfereinheit bei Bedarf ebenfalls vorsichtig.)
  • Sobald die Fixiereinheit gründlich gereinigt und von Schmutz befreit ist, können Sie diese wieder in den Drucker einsetzen, die Klammern der Kartusche fixieren und die Druckerabdeckung schließen. Das qualitativ hochwertige Druckbild sollte somit wiederhergestellt sein und der Druckergebrauch kann wie gewohnt fortgesetzt werden.

f) Reinigen Sie das Transferband  (nach oben)

Einige Farblaserdrucker besitzen als zusätzliches Bauteil ein Transferband, welchesdie Druckgeschwindigkeit erhöht, indem es den Toner aus mehreren Kartuschen gleichzeitig auf das Druckerpapier befördert. Dabei arbeitetes wie die Bildtrommel nach dem Prinzip der elektrostatischen Aufladung - und dadurch kann es genauso wie diese durch Ablagerungen verschmutzen.

Zum Reinigen des Transferbandes öffnen Sie zuerst die Wartungsklappen Ihres Laserdruckers, um Zugang zu diesem Bauteil zu erhalten. Danach reinigen Sie es vorsichtig mit einem weichen, sauberen und fusselfreien Tuch. Bei hartnäckigen Verschmutzungen können Sie das Tuch leicht mit destilliertem Wasser oder Reinigungsalkohol anfeuchten. Geben Sie dabei darauf acht, dass keine Flüssigkeit in das Innere des Geräts gelangt.

Hier finden Sie weitere Tipps und Anleitungen zum Reinigen Ihres Laserdruckers.

Damit wären wir am Ende unseres Ratgebers angelangt und wir hoffen, dass wir Ihnen bei der Lösung des Problems “Der Drucker druckt Streifen” mit unseren Tipps behilflich sein konnten. Falls Sie noch Fragen haben sollten, dann hinterlassen Sie uns diese gerne in den Kommentaren. Oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

Tonerlieferant24 - der freundliche Online-Shop für Drucker, Druckerzubehör, Tintenpatronen und Tonerkartuschen.

Übrigens: Bei uns können Sie das Druckerzubehör für Ihren Drucker oder Ihr Multifunktionsgerät auch ganz bequem auf Rechnung kaufen! Tonerlieferant24 - Drucken Sie noch oder sparen Sie schon.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.